Über uns

Mein Giaskandl!

Alles was man gießt, wächst und gedeiht ...

Wie komme ich auf das Giaskandl, ein Geschäft so zu nennen?

Regnet es mal nicht, wird die Gießkanne als Regenersatz für die Blumen und Kräuter eingesetzt, damit sie uns nicht eingehen!

Bei Mensch und Tier ist die Nahrung oft unausgewogen, zuviel zuckerhaltige Speisen, stressbedingt das Essen nicht gut verdaut, Bewegungsmangel, zu wenig Frischluftzufuhr, Säurebildung ... , somit ist der Körper nicht genug versorgt mit Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen!  Da sind wir auch angewiesen auf Ersatz, jedoch begießen wir uns nicht,  sondern ergänzen unseren Haushalt am Besten mit natürlichen Mitteln!

So bin ich auf das Giaskandl gekommen und auch weil ich die Gießkanne mit der guten alten Zeit verbinde, wo die Kräuter und das  Gemüse, wer Garten hatte, noch eine große Rolle spielte! Einfach schön, in den Garten zu gehen und sich einen frischen Tee zubereiten, wie z.B. mein Lieblingsrezept: Pfefferminze, Zitronenmelisse, Salbei und Rosenblütenblätter ... Jeder hat so seine eigenen Kreationen!

Die Gießkanne zum Giaskandl machen, war dann nicht mehr schwer, denn ich als Bayer natürlich die bayerische Sprache beherrsche und nun auch direkt in den Bergen und in der Nähe des bayerischen Meeres lebe! Dahoam angekommen!

Die Kapuzienerkresse deshalb, weil diese mich vor einigen Jahren von einem Lungenleiden heilte! Es wird in der Naturheilkunde auch als das natürliche Antibiotikum genannt!

Ihre Silvia Mitterer